Tag Archives: Soli

Proteste gegen indisches Atomprogramm während COP21

Die indische Regierung propagiert den Ausbau der Atomenergie als Maßnahme gegen den Klimawandel. In ihrer Absichtserklärung zum Klimagipfel in Paris kündigt sie eine Vervielfachung der heutigen Atomkraft-Kapazität an: von heute 5,7 GW auf 63 GW im Jahre 2032. Dazu müssten sechzig neue Atomkraftwerken gebaut werden. Mindestens dreißig dieser AKWs sollen importiert werden. Ein Riesengeschäft für die internationale Atomindustrie.

Protest vor Areva-Zentrale

Der französische Staatskonzern Areva möchte mit dem Bau von sechs EPR-AKWs in Jaitapur seinen Anteil an diesem Geschäft sichern. Für Aktivist/innen aus vier Ländern war das der Anlass, am 10.Dezember 2015 die Areva Zentrale in Paris aufzusuchen. Vor dem Eingang des schwarzen Areva-Turms in La Defense forderten sie Areva auf, den Uranabbau einzustellen. Den Beschäftigten überbrachten sie aus Jaitapur den Appell „Arbeitet nicht für Atomkraft“. Die Protestierenden solidarisierten sich mit dem Widerstand in Jaitapur. Areva-Beschäftigte quittierten den Protest mit blödem Grinsen. Die in La Defense patrouillierenden Uniformträger ignorierten die Aktivist/innen (Bild 1).

Bild 1: Protest vor der Areva-Zentrale

Bild 1: Protest vor der Areva-Zentrale

Continue reading

COP21 – Don’t nuke the climate!

Nuclear power is no solution. India government plans expansion of nuclear power against strong opposition of local people. Next step could be a nuclear agreement between India and Japan, signed during Abe’s visit to India this week. There will be international protests against this agreement.

Continue reading

Hinkley says NO to Jaitapur

Bei einer Protestkundgebung am 9. Oktober 2015 haben sich AktivistInnen in Hinkley (UK) mit der Bewegung gegen das AKW Jaitapur solidarisiert.

In Hinkley möchte EDF/Areva zwei EPRs bauen, mit irrsinnigen Staatssubventionen. In Jaitapur sollen es sechs EPRs sein. Wenn es gelingt das Vorhaben in Hinkley zu stoppen, wird Jaitapur noch schwerer durchsetzbar sein.

Unterstützt die Kampagne Kein Geld für Atom – Stoppt Brüssel!

Nuclear Lies – Informationen zum gleichnamigen Film über die indische Atomindustrie

 

“18.Mai 1974: Ein friedliches Nuklearexperiment wurde in Pokhran, Rajasthan, durchgeführt.”

(Bhabha Atomforschungszentrum BARC)

Aktuell sind in Indien 20 Atomkraftwerke an 7 Standorten im Betrieb. Sie haben insgesamt eine Nennleistung von 5.680 Megawatt. Die indische Atomindustrie umfasst die komplette Nuklearkette, vom Uranabbau, über Anreicherung, Brennelemente- und Bombenproduktion und Wiederaufarbeitung bis zur Zwischen-Endlagerung. Der Film “Nuclear Lies” zeigt nicht alle Atomanlagen, deckt aber die ganze Breite der Atomindustrie ab.

Continue reading

Reise zu den Brennpunkten der indischen anti-AKW-Bewegung – Kudankulam und Jaitapur

Idinthakarai_Januar_2015Im westindischen Jaitapur und in Kudankulam an der Südspitze Indiens entstanden schon vor Fukushima Massenbewegungen gegen AKWs. Der Staat reagierte mit Repression und Gewalt. Demonstrierende Atomkraft-Gegner wurden erschossen. AktivistInnen und ausländischen JournalistInnen wurde der Zugang zu den Zentren der Bewegung verweigert. Im Januar und Februar dieses Jahres reisten Petra und Peter nach Jaitapur und Kudankulam. Sie konnten sich von der Staatsmacht unbehelligt bewegen, mit Menschen vor Ort sprechen und einen Geigerzähler überbringen. Petra und Peter berichten von ihren Begegnungen mit Menschen an den beiden Standorten und der aktuellen Situation der anti-AKW-Bewegung in Indien.

… weiterlesen anti atom aktuell Teil 1 (Kudankulam), Teil 2 (Jaitapur).

Areva und BPR reagieren empfindlich auf Anti-Atom-Proteste

AktivistInnen aus Deutschland und Indien wollten dem Betriebsrat bei Areva in Offenbach und den Beschäftigten bei BPR in Esslingen einen Appell aus Jaitapur übergeben. In diesem Appell werden die bei Areva und BPR Beschäftigten aufgefordert, nicht länger für Atomkraft zu arbeiten. Areva rief die Polizei, BPR Esslingen distanzierte sich vom Atomgeschäft der BPR.

Weiterlesen: Bericht und Dokumentation auf Netzwerk IT

EsslingenDemo_24.10.14

Demo zur BPR in Esslingen Berkheim

Protest- und Gedenktag in Idinthakarai mit Grüßen vom Anti-Atom-Camp Kiel

Am 10.September 2014 versammelten sich in Idinthakarai mehrere Tausend Menschen zu einem Protesttag gegen das AKW Kudankulam. Zwei Jahre nach den massiven Übergriffen der Staatsgewalt gedachten sie auch der Toten aus der Anti-AKW-Bewegung.

Idinthakarai 10.Sept.2014

Continue reading

Petition gegen indisch-japanisches Atom-Abkommen

Indische und japanische AKW-GegnerInnen bitten um Unterzeichnung einer Petition gegen ein Atomabkommen zwischen ihren Ländern.

Wer unterzeichnen möchte, kann dies tun unter

India-Japan-Nuclear-Agreement-petition

oder unter http://www18.ocn.ne.jp/~nnaf/129d.htm.

Abe und Modi wird das nicht beeindrucken, aber die Unterzeichnung der Petiton ist ein kleines Zeichen der weltweiten Solidarität.

Hier die Übersetzung der Petition (Danke an Kerstin fürs Übersetzen):

Weg mit dem Japan-Indien-Atomabkommen: ein internationaler Appell an die Ministerpräsidenten Shinzo Abe und Narendra Modi

Continue reading

Solidarity greetings from European activists to Idinthakarai

Activists from an anti-nuclear camp at Kiel in northern Germany wish the people in Idinthakarai much success in their fight against the Kudankulam nuclear power plant. (Picture 1)

Picture 1: Anti-Nuclear Camp Germany 2014

Picture 1: Anti-Nuclear Camp Germany 2014

Continue reading